AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen


Allgemeine Geschäftsbedingungen des Online-Shops „TrendPet“, Inhaberin: Petra Rewer

Anbieter
TrendPet
Inhaberin: Petra Rewer
Siemensstraße 38
48565 Steinfurt
Telefon: +49 (0) 2552 99 710 560
Fax: +49 (0) 2552 99710 599
E-Mail: info@trendpet.de

Umsatzsteuer-ID-Nummer: DE 814747379

* Die Höhe der Telefonkosten bestimmt sich nach Ihrem jeweiligen Telefonvertrag und –tarif.

1. Allgemeines
1.1 Diese Geschäftsbedingungen gelten vorbehaltlich einer abweichenden Vereinbarung für alle Verkäufe, Lieferungen und Leistungen von TrendPet, Petra Rewer, nachfolgend „Verkäufer“ genannt, gegenüber dem Kunden. Mit der Absendung / Abgabe seiner Bestellung erkennt der Kunde Geltung und Inhalt dieser AGB an. Über die Regelungen dieser AGB hinaus gelten ausschließlich die gesetzlichen Bestimmungen, sofern diese AGB nicht durch Individualvereinbarung ganz oder teilweise abbedungen worden sind. Der Einbeziehung jeglicher gegnerischer AGB wird widersprochen.
1.2 Das Angebot von TrendPet richtet sich ausschließlich an Unternehmer. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder Personengesellschaft, die das Rechtsgeschäft in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen Tätigkeit abschließt. Um bei TrendPet Bestellungen abgeben zu können, muss zuvor die USt- ID angegeben werden, um die Unternehmereigenschaft zu bestätigen.

2. Vertragsschluss
2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktdarstellungen sind unverbindlich und freibleibend, stellen noch kein bindendes Angebot dar, sondern dienen dem Kunden lediglich zur Anschau und als Aufforderung zur Abgabe eines für diesen rechtlich verbindlichen Kaufangebots.
2.2 Der Kunde kann das Kaufangebot schriftlich, per Fax, per Email oder über das im Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular sowie telefonisch abgeben. Beim Kauf über das Online-Bestellformular gibt der Kunde nach Eingabe seiner persönlichen Daten, durch Bestätigen der AGB und Widerrufsbelehrung und durch Klicken des Buttons „Bestellung absenden“ im abschließenden Schritt des Bestellprozesses ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung können alle Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor verbindlicher Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tatstatur und Mausfunktionen korrigiert werden.
2.3 Der Verkäufer kann zunächst den Zugang des Kaufangebots des Kunden auf elektronischem Wege (Fax oder E-Mail) bestätigen oder das verbindliche Angebot auch direkt annehmen. Ein Kaufvertrag kommt in jedem Fall und unabhängig von einer zuvor abgesendeten Zugangsbestätigung erst durch eine schriftliche Auftragsbestätigung des Verkäufers zustande, spätestens aber durch die vorbehaltslose Annahme der Ware durch den Kunden. Der Verkäufer ist berechtigt, das Angebot des Kunden innerhalb von sieben Werktagen nach Zugang beim Verkäufer anzunehmen. Einer Annahme steht es gleich, wenn der Verkäufer innerhalb dieser Frist die bestellte Ware liefert. Der Verkäufer ist berechtigt, die Annahme der Bestellung - etwa nach Prüfung der Bonität des Kunden – abzulehnen.
2.4 Der Vertragstext (bestehend aus den Bestelldaten und den AGB inkl. Widerrufsbelehrung) wird durch den Verkäufer gespeichert und dem Kunden mit der Auftragsbestätigung zugeschickt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von Ihm zur Kaufabwicklung angegebene eMail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten eMails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle von dem Verkäufer oder dessen Kaufabwicklungsdienstleistern zur Kaufabwicklung versandten Mails zugestellt werden können. Die AGB in ihrer jeweiligen neusten Fassung sind durchgehend auf der Homepage des Verkäufers hinterlegt und vom Kunden abrufbar. Die Bestelldaten werden dagegen nicht hinterlegt und sind vom Kunden nicht nachträglich aufrufbar.
2.5 Richtige und rechtzeitige Selbstbelieferung bleibt vorbehalten. Der Verkäufer wird dem Besteller, der Unternehmer ist, unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit des Liefergegenstandes informieren und im Falle des Rücktritts die entsprechende Gegenleistung dem Besteller unverzüglich erstatten. Diese Vertragsbedingungen können Sie mit der Druckfunktion Ihres Browsers ausdrucken, oder über die Funktion "Seite speichern" auf Ihrem Computer speichern.
2.6 Berichtigungen der Eingaben können unter Verwendung der Maus- und Tastaturoptionen mit den Mitteln des verwendeten Browsers erfolgen, revidiert werden, bis das Angebot mit dem Button „Bestellung absenden“ bestätigt worden ist. Danach besteht über die Seite keine Möglichkeit der Korrektur mehr. Nachträgliche Änderungen von Angaben können dem Verkäufer dann noch via Telefax, eMail oder telefonisch mitgeteilt werden. Auf die Gültigkeit und die Bindung des Angebotes für den Kunden haben die nachträglichen Änderungen des abgesandten Angebotes aber keinen Einfluss.
2.7 Die Vertragsbedingungen sind in deutscher Sprache verfügbar. Bestimmten Verhaltenskodizes hat sich der Verkäufer nicht unterworfen.

3. Preis und Preisbestandteile
3.1 Sämtliche genannten Preise sind in EUR (€) ausgewiesen. Skonto und weitere Nachlässe werden nicht gewährt, es sei denn, es wird im jeweiligen Angebot zusätzlich und ausdrücklich hierauf hingewiesen. Im Falle einer grenzüberschreitenden Lieferung können zusätzlich Steuern oder Zölle anfallen, welche der Kunde zu tragen hat. Kosten für Verpackung, Fracht, Porto und Versand zum Zeitpunkt der Bestellung sind im Preis nicht enthalten. Die Kosten hierfür sind den jeweiligen Artikelbeschreibungen zu entnehmen. Die jeweiligen Zahlungsmöglichkeiten werden dem Kunden im Rahmen des Angebots (Artikelbeschreibung) mitgeteilt.
3.2 Der Mindestbestellwert für alle Länder beträgt 75,- € netto. Bis zu einem Auftragswert von 125,- € netto berechnen wir für Lieferungen im Inland 5,80 € netto. Ab einem Auftragswert von 125,- EUR (ohne MwSt.) liefern wir frei Haus des Bestellers. Für alle übrigen Länder berechnen wir die Fracht zum Selbstkostenpreis, die wir Ihnen vorab in der Auftragsbestätigung mitteilen, sobald die Frachtkosten der gesamten Lieferung festgestellt wurden.

4. Zahlungsbedingungen
4.1 Es werden nur die im Rahmen der jeweiligen Angebote angegebenen Zahlungsarten akzeptiert. Dies sind im Einzelnen: Barzahlung bei Abholung, Überweisung des Kaufpreises im Voraus, sowie Kauf auf Rechnung (Voraussetzung für einen Kauf per Rechnung ist eine entsprechende Freischaltung des Kunden durch den Verkäufer, welche nach drei Bestellungen erfolgt).
4.2 Rechnungen sind sofort nach Erhalt fällig und vorbehaltlich abweichend vereinbarter Zahlungsmodalitäten ohne Abzug zahlbar. Ist die Zahlung auch einen Monat nach Zugang der Rechnung nicht erfolgt (entscheidend ist die Gutschrift auf dem Konto des Verkäufers), befindet sich der Käufer in Verzug. In diesem Fall werden Verzugszinsen in Höhe von 8 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz erhoben. Der Käufer kommt nicht in Verzug, solange die Leistung infolge eines Umstandes unterbleibt, den er nicht zu vertreten hat.
4.3 Sofern eine Vorauszahlung vereinbart ist, verpflichtet sich der Kunde den jeweiligen Kaufpreis nebst. anfallender Versandkosten innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Zahlungsaufforderung zu zahlen. Nach Ablauf dieser Frist besteht zu Lasten des Kunden ohne weitere Zahlungsaufforderung Zahlungsverzug. Ein etwaiges Zurückbehaltungsrecht kann seitens des Kunden nur für den Fall ausgeübt werden, das der Gegenanspruch des Kunden auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

5. Eigentumsvorbehalt
Die Trendpet gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Frau Petra Rewer.

6. Versandbedingungen
6.1 Soweit mit dem Kunden nichts anderes vereinbart wurde, wird die gekaufte Ware auf dem Versandwege an die vom Kunden jeweils hinterlegte Lieferanschrift versendet. Eine Selbstabholung ist für den Kunden nur nach vorherige Absprache und Bestätigung durch TrendPet möglich.
6.2 Die gekauften Artikel werden durch TrendPet innerhalb von 2 Werktagen nach Zahlungseingang versendet.
6.3 Bei Unternehmern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Übergabe der Ware an das beauftragte Speditions- oder Logistikunternehmen auf den Käufer über.
6.4 Mit der Übergabe der mangelfreien Ware an den Transporteur tritt Erfüllung seitens des Verkäufers ein. Mit Eingang der Kaufpreiszahlung samt der Verpackungs- und Versandkosten auf dem Konto des Verkäufers ist Erfüllung seitens des Kunden eingetreten.

7. Gewährleistung
7.1 Haftung und Gewährleistung richten sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Dem Kunde steht im Falle der Mangelhaftigkeit insbesondere ein Anspruch auf Nacherfüllung gemäß der §§ 437 Nr. 1, 439 BGB zu, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Die Rechte des Käufers aus § 437 Nr. 2 und Nr.3 BGB werden hierdurch nicht berührt.
7.2 Bei Unternehmern steht TrendPet ein Wahlrecht zu, die Gewährleistung durch Ersatzlieferung oder Nachbesserung zu leisten. Die Rechte des Käufers aus § 437 Nr. 2 und Nr.3 BGB werden hierdurch nicht berührt.

8. Verjährung
8.1 Wird ein gebrauchter Artikel von einem Unternehmer gekauft, besteht keine Gewährleistung. Soweit eine neue oder neu herzustellende Sache Liefergegenstand ist, beträgt die Verjährungsfrist für Schadensersatzansprüche wegen Mängeln soweit der Artikel von einem Unternehmer gekauft wurde 1 Jahr.
8.2 Die Verjährungsfrist beginnt bei allen Schadensersatzansprüchen mit der Ablieferung.
8.3 Die vorstehenden Verjährungsfristen gelten jedoch mit folgender Maßgabe: Die Verjährungsfristen gelten generell nicht im Falle des Vorsatzes oder bei arglistigem Verschweigen eines Mangels. Die Verjährungsfristen gelten für Schadensersatzansprüche zudem nicht bei einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung, im Falle – nicht in der Lieferung einer mangelhaften Sache bestehender – schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, in den Fällen einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz. Die Verjährungsfristen für Schadensersatzansprüche gelten auch für den Ersatz vergeblicher Aufwendungen.
8.4 Soweit nicht ausdrücklich anderes bestimmt ist, bleiben die gesetzlichen Bestimmungen über den Verjährungsbeginn, die Ablaufhemmung, die Hemmung und den Neubeginn von Fristen unberührt.
8.5 Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Käufers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

9. Haftung
9.1 TrendPet haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, welche auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung und/oder Arglist beruhen. Ferner haftet TrendPet uneingeschränkt für Schäden, deren Haftungsübernahme sich aus zwingenden gesetzlichen Vorschriften oder Garantien von TrendPet ergeben.
9.2 Des Weiteren haftet TrendPet für vertragstypisch vorhersehbare Schäden, die nicht unter Nr 9a fallen und die durch einfache oder leichte Fahrlässigkeit verursacht werden, nur soweit diese Fahrlässigkeit die Verletzung von Vertragspflichten betrifft, deren Erfüllung die wesentliche Vertragspflicht ausmacht und auf deren Erfüllung der Kunde in der Regel vertrauen darf.
9.3 Ist das Geschäft für beide Teile ein Handelsgeschäft, obliegt es dem Käufer, die Ware unverzüglich nach Erhalt zu untersuchen und dem Verkäufer bei Mangelhaftigkeit unverzüglich Anzeige zu machen, soweit dies nach ordnungsgemäßem Geschäftsgang tunlich ist. Unterlässt der Käufer die Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, der Mangel war bei der Untersuchung nicht erkennbar. Zeigt sich erst später ein Mangel, so muss dieser unverzüglich nach der Entdeckung angezeigt werden, andernfalls gilt auch hier die Ware als genehmigt.

10. Anwendbares Recht und Rechtswahl und Gerichtsstand
10.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht findet keine Anwendung. 10.2 Soweit der Kunde Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Verträgen zwischen TrendPet und dem Kunden, der Geschäftssitz von TrendPet.

11. Anwendbares Recht / Gerichtstand
Für die Rechtsbeziehungen der Parteien gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Für den Fall, dass der Kunde Kaufmann im Sinne des HGB ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand das Amtsgericht Münster. Weitere Hinweise: a. Hinweise zum Datenschutz aa) Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich nur an jene Dritte weitergegeben, die an der Vertragsabwicklung beteiligt sind. Hierzu zählen beispielsweise die jeweils beauftragten Logistik- oder Speditionsunternehmen sowie Kreditinstitute, welche mit der Abwicklung der Kaufpreiszahlung beauftragt sind. Ihre personenbezogenen Daten werden hierbei nur im Rahmen eines hierfür notwendigen Mindestmaßes übermittelt. ab) Wir weisen Sie daraufhin, dass Sie sich mit dem Vertragsschluss, mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne der Nr. 10 a, aa) dieser AGB einverstanden erklären. ac) Sie können der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach dem Basistarif entstehen. ad) Sie haben das Recht, unentgeltlich Auskunft zu den zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Hierzu wenden Sie sich bitte an:
TrendPet
Siemensstr. 38
48565 Steinfurt

ae) Des Weiteren haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung in die Speicherung in die personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. In diesem Fall werden die Daten gelöscht.


TrendPet
Petra Rewer
Siemensstr. 38
D-48565 Steinfurt
Tel: +49 (0) 2552 99 710 560
Fax: +49 (0) 2552 99 710 599
info@trendpet.de

Zuletzt angesehen